• Betriebsabtretung - Notarstudio - Stefani - Scaramellino - Ockl

Betriebsabtretung

Betriebsabtretungen müssen mit Notariatsakt oder mit notariell beglaubigter Urkunde erfolgen.

Das sind notwendige Formerfordenisse, um die Urkunde ins Handelsregister eintragen zu können und diese auch gegenüber Dritten geltend machen zu können.

Wichtig ist die notarielle Beratung:
der Notar kann, als unabhängiger Dritter, zwischen gegensätzlichen Interessen vermitteln.

Die juristische Ausbildung des Notars ermöglicht ihm zudem, Ihnen jene speziellen vertraglichen Klauseln aufzuzeigen und Nahe zu legen, welche am besten Ihren Bedürfnissen entsprechen. Zudem kann er Ihnen auch die Wirkung der Urkunde erklären, zum Beispiel in Hinblick auf erbschaftsrechtliche Aspekte.